Menden / Iserlohn / Kierspe. (ots) Die Polizei ermittelt nach dem Wochenende wegen mehrerer verbotener Kraftfahrzeugrennen. Am Samstag, kurz nach 21 Uhr, meldeten Zeugen... Verbotene Kraftfahrzeug-Rennen

Menden / Iserlohn / Kierspe. (ots) Die Polizei ermittelt nach dem Wochenende wegen mehrerer verbotener Kraftfahrzeugrennen.

Am Samstag, kurz nach 21 Uhr, meldeten Zeugen der Polizei zwei Audi, die sich auf der Provinzialstraße in #Menden ein Rennen liefern würden. Sie überholten sich gegenseitig trotz Gegenverkehrs, was mehrmals zu gefährlichen Situationen führte. Das Tempolimit von 50 km/h schien die Fahrer auch nicht zu interessieren. Die Polizei konnte die Fahrer in Fröndenberg anhalten. In den Pkw saßen insgesamt sieben junge Leute. Die Polizei stellte Fahrzeuge und Führerscheine der Fahrer sicher. Es handelt sich um einen 19-jährigen Balver und einen 21-jährigen Iserlohner.

Beim Ausparken am Sonntag um 1.38 Uhr rangiert ein Fahrer am Grünen Weg in Iserlohn rückwärts aus einer Parklücke und zwingt einen vorbeifahrenden Streifenwagen zum Bremsen. Der Fahrer setzt soweit zurück, dass er beinahe mit dem Streifenwagen kollidiert. Während der Wagen davon fährt, sagen Zeugen, dass der Fahrer stark alkoholisiert und ein Kind im Wagen sei. Die Streife holte den BMW ein und gab Anhaltezeichen. Das ignorierte der Fahrer. Er fuhr mit erheblich zu hohem Tempo und in Schlangenlinien über die Augustastraße auf die Karl-Arnold-Straße. Dort kollidierte er mit einem parkenden Pkw und fuhr weiter. An einem Baum in der Düsingstraße endete die Fahrt um 1.43 Uhr. Der Fahrer (54) ließ sich widerstandslos festnehmen. Kurz darauf näherte sich eine Gruppe von Familienangehörigen der Unfallstelle. Ein 20-Jähriger, Sohn des festgenommenen Fahrers, sprang vor zwei weitere eintreffende Streifenwagen, zwang sie zum Bremsen, hämmerte auf eine Motorhaube ein und trat gegen den Außenspiegel. Familienangehörige hielten ihn fest. Aber beruhigte sich nicht. Polizeibeamte fixierten ihn und nahmen ihn mit ins Gewahrsam. Führerschein und das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug des Vaters wurden sichergestellt. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurden dem 54-jährigen Iserlohner Blutproben abgenommen. Die Polizei schrieb Anzeigen wegen eines illegalen Kraftfahrzeugrennens, Verkehrsunfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung infolge Alkoholgenusses. Sein aggressiver und alkoholisierter Sohn blieb im Gewahrsam. Er bekommt Anzeigen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungskräfte. Ein Streifenwagen ist leicht beschädigt (Schaden: 500 Euro). Einsatzende: 6 Uhr.

Heute Morgen um 1.35 Uhr wollten Polizeibeamte auf der Thingslindestraße in Kierspe einen Ford Scorpio kontrollieren. Die Fahrerin ignorierte die Anhaltezeichen und beschleunigte stattdessen. Die Polizei verfolgte den Wagen. An der Einmündung Bordinghausen/Asternweg stoppte der Pkw, zwei Personen sprangen aus dem Wagen und flüchteten. Die Polizeibeamten konnten den Beifahrer einholen, festhalten und fixieren. Die Fahrerin verschwand im Wald. Die Polizei umstellte das Waldstück, forderte einen Hubschrauber an und durchsuchte die gemeinsame Wohnung der Fahrzeuginsassen. Sie wurde schließlich bei einem Verwandten angetroffen und musste mitkommen zur Abgabe von Blutproben. Es folgen Anzeigen wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens und Trunkenheit im Verkehr. Einen Führerschein hatte sie nicht dabei. Einsatzwende: 4.51 Uhr.

Das Gesetz sieht für verbotene Kraftfahrzeugrennen (§ 315d Strafgesetzbuch) Freiheitstrafen bis zu zwei Jahren oder entsprechend hohe Geldstrafen vor. Bei Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer steigen die Strafen. (cris)

171
Wie gefällt Ihnen das neue Logo der Stadtmarke Iserlohn?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert