Iserlohn. (PM Stadt Is.) Seit Jahren gab es immer wieder Wünsche und Anregungen, in der Obergrüne einen Kinderspielplatz einzurichten. Zuletzt regte eine Initiative von... Spielpunkt Leckeweg in der Obergrüne eröffnet

Vertreter der Stadt Iserlohn gaben im Beisein von Spielplatzpatin Melanie Graß und ihren Kindern sowie Vertretern des Sponsors Feinstahl Bender und der zuständigen Baufirma den neuen Spielpunkt am Leckeweg offiziell frei.

Iserlohn. (PM Stadt Is.) Seit Jahren gab es immer wieder Wünsche und Anregungen, in der Obergrüne einen Kinderspielplatz einzurichten. Zuletzt regte eine Initiative von Müttern und Kindern an, einen Spielpunkt neben dem Bolzplatz am Leckeweg zu errichten.

Bislang wies der Spielflächenbedarfsplan im Bereich Obergrüne einen Fehlbedarf auf. Lediglich Bolzplätze sind laut Plan ausreichend vorhanden. Eine passende Fläche zur Errichtung eines Spielplatzes in der Obergrüne gibt es nicht. Nun war es möglich, den vor ein paar Jahren auf einem von der Evangelischen Kirche zur Verfügung gestellten Grundstück errichteten Bolzplatz am Leckeweg um einen Spielpunkt zu erweitern:

Das Grundstück wurde zwischenzeitlich per Erbbaurechtsvertrag an die Hagener Feinstahl Bender GmbH vergeben. Die Firma schloss mit der Stadt Iserlohn einen Pachtvertrag, der die Unterhaltung eines Bolzplatzes auf dem Grundstück und auch die Erweiterung zu einem Spielpunkt erlaubt. Die Nutzungsüberlassung erfolgt unentgeltlich. Der Geschäftsführer der Hagener Feinstahl Bender GmbH Ingo Bender fühlt sich zudem mit dem Ortsteil Obergrüne verbunden und möchte daher das Projekt finanziell unterstützen. So hat die Firma die Spende für den Kinderspielplatz deutlich erweitert und die Kosten von rund 10 000 Euro für einen Spielturm übernommen.

Neben dem Spielturm gibt es auf der neuen großen Sandspielfläche auch Federgeräte, eine Mini-Vogelnestschaukel und Sitzgelegenheiten. Zudem wurde ein Zugangsweg neu angelegt.
Am Dienstag (29. September) war es nun soweit: Stadtbaurat Thorsten Grote eröffnete offiziell den Spielpunkt Leckeweg im Beisein von Vertretern des Sponsors, des Iserlohner Kinder- und Jugendrates, der Baufirma Koch und der künftigen Spielplatzpatin Melanie Graß, die auch als Initiatorin für diesen Spielpunkt eingetreten war. Das Kinder- und Jugendbüro hatte zur Eröffnung ein kleines Rahmenprogamm vorbereitet.

Die Gesamtkosten für die Errichtung der Spielfläche betragen rund 32 000 Euro. Bauzeit war von Mitte Februar bis Mitte April dieses Jahres. Den entsprechenden Beschluss fasste der Jugendhilfeausschuss im November 2018.

Ansprechpartner im Iserlohner Rathaus ist Ingo Genster (Telefon 02371 / 217-2811, E-Mail: ingo.genster@iserlohn.de) von der Abteilung Stadterneuerung, Grünflächen und Friedhöfe.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.