Iserlohn (ots) Am Freitag waren offenbar wieder Taschendiebe in Iserlohn unterwegs. Gegen 11.45 Uhr kaufte ein 73-jähriger in einem Discounter an der Mendener Straße... Senioren in Discounter bestohlen / Tür des Bismarckturms durch Feuer beschädigt / Krähenfuß in Autoreifen

© by Stadt Iserlohn

Iserlohn (ots) Am Freitag waren offenbar wieder Taschendiebe in Iserlohn unterwegs. Gegen 11.45 Uhr kaufte ein 73-jähriger in einem Discounter an der Mendener Straße ein.

An der Kasse bezahlte er mit seiner Bankkarte, die er nicht im Portemonnaie aufbewahrte. Anschließend wechselte er in einen Drogeriemarkt. Dort an der Kasse bemerkte er, dass seine Geldbörse weg war. Darin steckte neben Papieren eine kleinere Menge Bargeld. Gegen 12.30 Uhr erwischte es eine 84-jährige Iserlohnerin in einem Discounter an der Baarstraße. Während des Einkaufs verwahrte sie ihre Geldbörse in einer Handtasche, die sie an den Einkaufswagen gehängt hatte. An der Kasse stellte sie fest, dass der Reißverschluss der Handtasche geöffnet und ihr die Geldbörse herausgezogen wurde. Darin steckten Papiere, Bargeld, Bank- und Versicherungskarten. Zwischen 13 und 13.45 Uhr traf es in einem Discounter An Pater und Nonne eine 59-jährige Nachrodt-Wiblingwerderin. Auch ihr wurde die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen. Sie kann sich daran erinnern, dass ihr eine kleinere Frau mit offenen, dunklen Haaren aufgefallen sei, die ihren Einkaufswagen mit Kleidung vollgepackt hatte und immer auffällig um Kunden herumstrich. Nachher stand der gefüllte Einkaufswagen ohne die Frau in dem Discounter. Sie hatte den Laden offenbar ohne Einkauf verlassen. Die Polizei mahnt weiter zur Vorsicht beim Einkaufen: Kunden sollte ihre Geldbörsen möglichst dicht am Körper und in Innentaschen verwahren.

Am Samstag gegen 17.20 Uhr brannte an der Fliednerstraße Buschwerk am Straßenrand. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Durch Feuer wurde am Sonntag auch eine Tür des Bismarckturm beschädigt. Vor der Tür lagen ein Einweggrill sowie andere Reste einer Feier. Das Feuer hatte offenbar auf die Tür übergegriffen. Ein Spaziergänger entdeckte die angekokelte Tür am Sonntag gegen 10 Uhr und informierte die Feuerwehr. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung durch Feuer.

Am Freitagmorgen meldete sich ein Pkw-Fahrer, weil er sich einen Krähenfuss in den Autoreifen gefahren hat. Wo dies geschehen ist, konnte er nicht sagen. Es könnte bereits im Verlauf der vergangenen Woche in Hemer oder Iserlohn passiert sein. (cris)

88
Wie gefällt Ihnen das neue Logo der Stadtmarke Iserlohn?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert