Iserlohn. (ots) Ein 21-jähriger Iserlohner wurde nach dem Besuch einer Party am Parkplatz vor der Eissporthalle am frühen Sonntagmorgen, gegen 03:30 Uhr, durch drei... Nach Party verprügelt / Randalierer wirft mit Telefonhörer nach Security / Versuchter Einbruch in Werkstatt/Einbrüche in PKW / Betrüger mit Schockanruf erfolgreich

Polizei Iserlohn, Hemer, Menden, Hagen, Dortmund

Iserlohn. (ots) Ein 21-jähriger Iserlohner wurde nach dem Besuch einer Party am Parkplatz vor der Eissporthalle am frühen Sonntagmorgen, gegen 03:30 Uhr, durch drei unbekannte Personen angegriffen.

Die Personen, die der Geschädigte aufgrund der Dynamik der Situation nicht näher beschreiben konnte, schlugen und traten mehrfach auf ihn ein. Der 21-Jährige wurde dadurch leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. (schl)

Ein unbekannter Täter hat am Sonntagnachmittag auf dem Iserlohner Weihnachtsmarkt randaliert. Der ca. 15-jahre alte Jugendliche versuchte zunächst einen zur Dekoration aufgestellten Weihnachtsbaum aus seiner Befestigung zu reißen. Als ein Mitarbeiter des Security-Dienstes das mitbekam, verwiese er ihn des Geländes. Statt anschließend einfach das Gelände zu verlassen, beleidigte der Jugendliche mehrere Mitarbeiter, riss den Hörer einer Telefonzelle ab und warf ihn in Richtung eines Security-Mitarbeiters. Dieser wurde jedoch nicht getroffen. Anschließend entfernte sich der Jugendliche. Er konnte durch die Polizei im Nahbereich nicht mehr angetroffen werden. (schl)

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag versuchten unbekannte Täter eine Scheibe im Empfangsbereich einer Werkstatt an der Baarstraße aufzuhebeln. Die Scheibe wurde dadurch erheblich beschädigt. Die Täter gelangten jedoch nicht in den Innenraum. Täterhinweise liegen bisher nicht vor. (schl)

Am Wochenende kam es im Stadtgebiet zu zwei Einbrüchen in PKW. In der Nacht von Freitag auf Samstag schlugen unbekannte Täter die Scheibe eines an der Wallstraße parkenden Iveco ein und entwendeten aus dem Innenraum einen Scanner. Am Sonntag, zwischen 14:00 und 16:20 Uhr, traf es zudem einen an der Alten Poststraße parkenden Mercedes. Auch hier schlugen Täter die Scheibe ein. Sie erbeuteten eine Digitalkamera samt Transporttasche. Hinweise auf mögliche Täter liegen in beiden Fällen nicht vor. (schl)

Einmal mehr waren Betrüger mit einem sogenannten Schockanruf am Freitag erfolgreich. Ein 84-jähriger Iserlohner erhielt am Freitagnachmittag einen Anruf seiner angeblichen Enkelin, die Angab, dass ihr Vater bei einem Verkehrsunfall eine Frau getötet habe. Man benötige nun eine Kaution, damit er aus dem Gefängnis frei komme. Der Senior glaubte die Geschichte und händigte einem ca. 30-jährigen Kurier, der schwarze Haare hatte und eine blaue Daunenjacke mit hochgestelltem Kragen trug, Bargeld und Schmuck aus. Im weiteren Verlauf des Tages kontaktierte der 84-Jährige seine Enkeltochter. Der Betrug fiel auf. Die Polizei warnt weiterhin vor solchen Schockanrufen. Lassen Sie sich nicht überrumpeln und beenden Sie möglichst zeitnah das Gespräch, wenn es um Geldbeträge oder Wertsachen geht. Vergewissern Sie sich anschließend über die Telefonnummern von Angehörigen oder über die Polizei über die Echtheit des Anrufs. (schl)

171
Wie gefällt Ihnen das neue Logo der Stadtmarke Iserlohn?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert