Iserlohn. (PM Stadt Is.) Zum 61. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ traten an den zurückliegenden zwei Wochenenden in der Region Westfalen-West insgesamt wieder 80 junge Musikerinnen... Iserlohner Musikschülerinnen und -schüler mit herausragenden Ergebnissen beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“

Musikschule Iserlohn – © Stadt Iserlohn

Iserlohn. (PM Stadt Is.) Zum 61. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ traten an den zurückliegenden zwei Wochenenden in der Region Westfalen-West insgesamt wieder 80 junge Musikerinnen und Musiker zum Vorspiel an und stellten sich den kritischen Bewertungen der Jurys.

Die Musikschule Iserlohn war dabei dieses Jahr Gastgeberin für die größte Wertung: 14 Duos traten am vergangenen Sonntag in der Kategorie „Klavier vierhändig“ an, die im Konzertsaal der Musikschule an der Gartenstraße an zwei Flügeln ausgetragen wurde.

Mit insgesamt 19 Schülerinnen und Schülern war die Iserlohner Musikschule wieder einmal sehr zahlreich vertreten und überaus erfolgreich. Besonders stark waren dabei dieses Jahr die Klavierklassen: Allein 16 junge Iserlohner Pianistinnen und Pianisten nahmen in verschiedenen Duowertungen am Wettbewerb teil. Insgesamt wurden für die Iserlohner neun 1. Preise vergeben, vier Mal sogar mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten. Sechs Mal wurde die begehrte „Weiterleitung zum Landeswettbewerb“ vergeben. Somit dürfen sich Anfang März elf Musikschülerinnen und -schüler im Landeswettbewerb in Köln mit den besten Talenten aus ganz Nordrhein-Westfalen messen. Zwei weitere Schülerinnen wurden als zweite Preisträgerinnen ausgezeichnet; so liegt Iserlohn wieder einmal weit vorne im Städtevergleich bei Europas größtem Jugendmusikwettbewerb.

Bestwertungen in ihren Altersgruppen erhielten die Klavierduos Lili-Marie Fiebig/Jamie Balgar in Altersgruppe Ib (8 bis 9 Jahre), Flora Esser/Wolf Chapel in Altersgruppe III (12 bis 13 Jahre), Minori-Sophie und Takumi Ebmeyer in Altersgruppe IV und die 16-jährige Hornistin Sarah Stork in Altersgruppe V, die als Gastwertung in der Region Hamm angetreten war.

Die Ergebnisse der Iserlohner Schülerinnen und Schüler im Einzelnen:
Solo Wertung „Blasinstrumente“
Sarah Stork (Horn), 25 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb (Klasse A. Ebmeyer).
Ensemblewertung „Klavier vierhändig“
Altersgruppe Ib: Lili-Marie Fiebig (Klasse P. Breidenstein) und Jamie Balgar (Klasse A. Sibul), 25 Punkte, 1. Preis (eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb ist erst ab Altersgruppe II möglich); Yeter Üstün und Lina Remisch (beide Klasse A. Sibul), 21 Punkte, 1. Preis.
Altersgruppe II: Carla Gerling und Edda Bonkamp (aus Privatunterricht), 20 Punkte, 2. Preis; Altersgruppe III: Flora Esser und Wolf Alexander Chapel, 25 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb (beide Klasse A. Sibul).
Altersgruppe IV: Minori-Sophie und Takumi Ebmeyer, 25 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb (beide Klasse A. Sibul); Moritz Jahnke (Klasse P. Heylmann) und Sarah Sibel Dirlich (privat), 23 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.
Altersgruppe V: Noah Daniel Pelz und Jonas Fricke (beide Klasse A. Hering), 23 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

Ensemble-Wertung „Duo Klavier und ein Streichinstrument“

Altersgruppe II: Rebecca Kreft (Cello, Klasse C. Trettin/F. Reichart) und Annelie Tesch (Klavier, Klasse A. Sibul), 21 Punkte, 1. Preis.
Altersgruppe IV: Jan Ole Ossenkop (Cello, Klasse Y. Uenomoto/F. Reichart) und Lars Dieckmann (Klavier, Klasse A. Hering), 24 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb.
Die Musikschule der Stadt Iserlohn gratuliert allen Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften zu diesen hervorragenden Ergebnissen und wünscht viel Erfolg im Landeswettbewerb NRW.
Die schönsten Beiträge aus dem Regionalwettbewerb sind beim Preisträgerkonzert Iserlohner Wettbewerbsteilnehmenden am Sonntag, 18. Februar, um 11 Uhr im Konzertsaal der Musikschule (Gartenstraße 39) bei freiem Eintritt nochmals zu hören.

1068
Neues digitales Parkscheinautomatensystem

Seit April sind 103 neue digitale Parkscheinautomaten in Iserlohn und Letmathe in Betrieb genommen worden. Wie gut klappt für Sie in der Praxis die Nutzung der neuen digitalen Parkscheinautomaten?




Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert