Märkischer Kreis. (pmk) Der Bedarf in der Kinder- und Jugendförderung steigt und somit das Budget für den Haushalt 2023. Der Märkische Kreis wird über... Haushalt 2023: Jugendhilfeausschuss stimmt zu

© by Kiwi-iserlohn.de – die Kindertagespflege aus Iserlohn

Märkischer Kreis. (pmk) Der Bedarf in der Kinder- und Jugendförderung steigt und somit das Budget für den Haushalt 2023.

Der Märkische Kreis wird über 38 Millionen Euro im Bereich des Jugendamtes investieren.

Die Kinder- und Jugendhilfe steht vor einem großen Reformprozess. Ausschlaggebend hierfür sind gesetzliche Neuerungen wie das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz, das Ganztagsreformgesetz NRW und das Landeskinderschutzgesetz.

Im Jugendhilfeausschuss im Lüdenscheider Kreishaus erläuterte Iris Beckmann-Klatt, Fachbereichsleiterin Jugend und Bildung, und Anja Tadday-Schlichting, Fachdienstleiterin Schulen, den Ausschussmitgliedern die wichtigsten Haushaltsansätze. Mit über 38 Millionen Euro Zuschussbedarf sollen die Aufgaben in der Kinder- und Jugendhilfe umgesetzt werden. Die Summe umfasst folgende Produkte:
• Wirtschaftliche Hilfen: 15.795.795 Euro
• Beistandschaften, Vormundschaften, Unterhaltsvorschuss: 1.036.539 Euro
• Förderung von Kindern und Jugendlichen in und außerhalb von Einrichtungen: 1.836.486 Euro
• Kinderbetreuung: 15.686.763 Euro
• Jugendbildungsstätte Sedanstraße: 64.695 Euro
• Familienunterstützende Hilfen zur Erziehung: 3.740.760 Euro

Zuvor stellte Fabian Kläs (Fachdienst Jugend und Bildung) die Ergebnisse der Jugendbefragung: „Traust du dich?“ vor. Hintergrund war die Erstellung des Kinder- und Jugendförderplans 2021-2025.
Die Befragung zeigte deutlich, dass die Anliegen der Kinder und Jugendlichen vielfältig sind. Hierzu zählen Themen wie: Vielfalt, Identität, (finanzielle) Sicherheit, Gleichberechtigung, Akzeptanz, Infrastruktur sowie verschiedenen Freizeitaktivitäten.

„Diese Themengebiete werden u. a. Grundlage in der nächsten Klausurtagung der Jugendförderung sein“, betont Fabian Kläs. Ziel aller Akteure müsse es sein, den Märkischen Kreis als attraktiven Lebensraum für junge Menschen weiterhin zu stärken und gute Rahmenbedingungen für Kinder, Jugendliche und Familien sicherzustellen.

88
Wie gefällt Ihnen das neue Logo der Stadtmarke Iserlohn?

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert