Iserlohn. (PM Stadt Is.) Mit dem Start der Sommerferien hat die Baumaßnahme zur Erweiterung des Verwaltungsbereiches am Gymnasium An der Stenner durch einen Anbau... Erweiterung des Verwaltungstraktes am Gymnasium An der Stenner – Aktueller Baufortschritt

Trafen sich auf der Baustelle am Gymnasium An der Stenner um den Baufortschritt zu begutachten (v.l.): Martin Stolte, Thorsten Grote, Andreas Schultze, Claudia Zawada und der stellvertretende Schulleiter Christoph Fischer. – © Stadt Is.

Iserlohn. (PM Stadt Is.) Mit dem Start der Sommerferien hat die Baumaßnahme zur Erweiterung des Verwaltungsbereiches am Gymnasium An der Stenner durch einen Anbau an den Bestand begonnen.

Den entsprechenden Baubeschluss hatte der Rat der Stadt Iserlohn im September 2019 gefasst. Das Kommunale Immobilien Management der Stadt Iserlohn (KIM) realisiert diese Baumaßnahme in Zusammenarbeit mit externen Planern und Architekten.

Bei einem Pressetermin auf der Baustelle am Montag (27. September) erläuterten Stadtbaurat Thorsten Grote, Schulressortleiter Martin Stolte, die Leiterin des Kommunalen Immobilien Managements (KIM) Claudia Zawada und Baumanager Andreas Schultze vom KIM den aktuellen Baufortschritt und die weiteren anstehenden Arbeiten.

Der neue zweigeschossige Anbau entsteht im Hangbereich zwischen dem Standesamt und der unteren Schulhoffläche. Er hat eine Gesamtfläche von rund 325 Quadratmetern. Im Hanggeschoss entstehen Räume für Lehrerarbeitsplätze mit einem Raum für Koordination sowie Toilettenanlagen. Im Erdgeschoss werden ein Lehrerzimmer mit Teeküche und eine weitere Toilettenanlage gebaut. Ein Aufzug wird den Anbau mit dem Bestandsgebäude verbinden, sodass alle Etagen barrierefrei erschlossen werden.

Wenn alles planmäßig läuft, soll der Erweiterungsbau gegen Ende des kommenden Jahres fertiggestellt sein. Die Baukosten betragen rund 2,225 Mio. Euro.

Die Planung und das Baumanagement liegt beim KIM. Ansprechpartner für weitere Informationen ist dort Baumanager Dipl.-Ing. (FH) Architekt Andreas Schultze (Telefon 02371 / 217-2654).
Weitere Beteiligte sind:
• Baumanagement – Technische Ausrüstung
Kommunales Immobilien Management
(Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik Philipp Zander, Dipl.-Ing. Heiner Steingrefer )
• Architektenleistung
Entwurf-, Ausführungsplanung und örtliche Bauleitung:
Architektur dlx aus Dortmund
• Technische Ausrüstung
HLSE: Planung und örtliche Bauleitung:
Eversmann beratende Ingenieure aus Münster
• Tragwerksplanung
SchülkeWiesmann Ingenieurbüro aus Dortmund
• Rohbaufirma
Krutmann GmbH & Co.KG aus Menden

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.