Märkischer Kreis. (pmk). „Wir sind noch lange nicht über den Berg, aber es gibt für den Märkischen Kreis Licht am Ende des Tunnels“, kommentiert... Corona: Es gibt Hoffnung

Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Märkischer Kreis. (pmk). „Wir sind noch lange nicht über den Berg, aber es gibt für den Märkischen Kreis Licht am Ende des Tunnels“, kommentiert der Leiter des Krisenstabs, Horst Peter Hohage, die aktuelle Entwicklung in der Corona-Pandemie.

Hoffnung schöpft Hohage aus der rückläufigen Anzahl der Neuinfektionen, dass es keinen erneuten Todesfall zu beklagen gibt, immer mehr zuvor Infizierte aus der Quarantäne entlassen werden können, und die Sieben-Tage-Inzidenz bei aktuell 131,7 Infizierten pro 100.000 Einwohner auch gesunken ist. Alle Mitglieder im Krisenstab des Kreises hoffen auf einen weiteren positiven Effekt durch die angelaufenen Impfungen in den Pflegeeinrichtungen.

Dennoch gibt es keinen Grund zur Entwarnung, es sind noch immer 733 Männer und Frauen, die sich mit dem Corona-Virus angesteckt haben. 68 sind neu hinzugekommen. Sie verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+6), Balve (+1), Hemer (+5), Iserlohn (+14), Kierspe (+2), Lüdenscheid (+14), Meinerzhagen (+19), Menden (+7), Nachrodt-Wiblinwerde (+1), Plettenberg (+4), Schalksmühle (+3) und Werdohl (+6). Aus der Statistik rausgerechnet wurde eine infizierte Person aus Neuenrade sowie 13, deren Wohnort unbe-kannt sind. 2.146 Personen befinden sich aktuell in Quarantäne. Erfreulicherweise ist kein neuer Todesfall aufgetreten.

Die Gesundheitsdienste planen für heute 88 Coronatestungen, davon 14 an der Station in Lüdenscheid, 31 an der Teststation in Iserlohn und drei mobil. In den Krankenhäusern werden zurzeit 130 Covid-19 Patienten behandelt, davon 24 intensivmedizinisch. 9 Personen werden beatmet. In den Pflegeeinrichtungen sind derzeit 67 Bewohner mit einem positiven Coronanachweis registriert, 15 in Schulen, 5 in Kindertagesstätten.

Laut der Statistik haben sich seit Beginn der Pandemie im Februar 9.065 Einwohner mit dem Virus infiziert. 8.170 Personen haben Corona bereits überwunden. 162 Männer und Frauen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.

Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de oder unter www.land.nrw/corona

Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:

• Altena: 24 Infizierte, 361 Gesundete, 26 Kontaktpersonen und 12 Tote

• Balve: 16 Infizierte, 145 Gesundete und 34 Kontaktpersonen und 1 Toter

• Halver: 11 Infizierte, 331 Gesundete, 35 Kontaktpersonen und 3 Tote

• Hemer: 45 Infizierte, 666 Gesundete, 95 Kontaktpersonen und 14 Tote

• Herscheid: 11 Infizierte, 64 Gesundete und 17 Kontaktpersonen, 1 Toter

• Iserlohn: 168 Infizierte, 1.941 Gesundete, 315 Kontaktpersonen und 27 Tote

• Kierspe: 29 Infizierte, 391 Gesundete, 89 Kontaktpersonen und 3 Tote

• Lüdenscheid: 119 Infizierte, 1.327 Gesundete, 213 Kontaktpersonen und 29 Tote

• Meinerzhagen: 79 Infizierte, 592 Gesundete, 149 Kontaktpersonen und 13 Tote

• Menden: 75 Infizierte, 898 Gesundete, 162 Kontaktpersonen und 26 Tote

• Nachrodt-Wiblingwerde: 4 Infizierte, 152 Gesundete, 8 Kontaktpersonen und 4 Tote

• Neuenrade: 14 Infizierte, 291 Gesundete und 19 Kontaktpersonen und 1 Toter

• Plettenberg: 62 Infizierte, 406 Gesundete, 147 Kontaktpersonen und 7 Tote

• Schalksmühle: 22 Infizierte, 176 Gesundete, 34 Kontaktpersonen und 4 Tote

• Werdohl: 53 Infizierte, 428 Gesundete, 70 Kontaktpersonen und 17 Tote

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.