Iserlohn. (ots) Heute ist Weltblutspendertag. Die Polizei hat dem bereits vorgegriffen. Am 14. Juni 1868 wurde der Entdecker der verschiedenen Blutgruppen geboren. Deshalb erinnern... Besser Blutspende als Blutprobe

Iserlohn. (ots) Heute ist Weltblutspendertag. Die Polizei hat dem bereits vorgegriffen.

Am 14. Juni 1868 wurde der Entdecker der verschiedenen Blutgruppen geboren. Deshalb erinnern Blutspendedienste heute an die Bedeutung der Blutspende. Viel zu wenige Menschen stellen sich freiwillig in den Dienst der guten Sache. Das Blut eines 18-jährigen Iserlohners, den die Polizei gestern Abend in Sümmern stoppte, dürfte nicht zu gebrauchen sein. Seine Pupillen zeigten keine Reaktionen. Einen Urintest lehnte er ab, weil der ohnehin positiv ausfallen werde. Er habe im Laufe des Abends gekifft. Also musste er mit zur Wache – zur Blutprobe.

Bei der Polizei gibt es aus solchen Anlässen nachher allerdings keine Schokolade, sondern eine Anzeige: Wegen Fahrens unter Drogeneinfluss. Das kostet meist den Führerschein. Deshalb die Einladung der Polizei: Bleiben Sie nüchtern am Steuer und spenden Ihr Blut lieber für den guten Zweck.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.