Märkischer Kreis. (pmk) In den vergangen sieben Tagen haben sich im Märkischen Kreis laut Robert-Koch-Institut 69,0 (Vortag: 76.1) Menschen pro 100.000 Einwohner mit dem... Auch an Schulen weniger Corona-Infizierte

Foto: Labor Wahl/Märkischer Kreis

Märkischer Kreis. (pmk) In den vergangen sieben Tagen haben sich im Märkischen Kreis laut Robert-Koch-Institut 69,0 (Vortag: 76.1) Menschen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus angesteckt. Derzeit sind 570 (Vortag: 581) Frauen und Männer infiziert.

Binnen eines Tages gingen beim Gesundheitsamt 51 labor-technisch bestätigte Coronanachweise ein. Die Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (1), Hemer (5), Herscheid (1), Iserlohn (18), Kierspe (2), Lüdenscheid (8), Meinerzhagen (2), Menden (6), Nachrodt-Wiblingwerde (1), Plettenberg (3) und Werdohl (4). Das Robert-Koch-Institut ermittelt einen Inzidenzwert von 69,0 (Vortag: 76,1). Aktuell befinden sich 570 (Vortag: 581) Infizierte in häuslicher Quarantäne und darüber hinaus 209 (Vortag: 222) Kontaktpersonen.

Insgesamt sind bislang 24.222 Corona-Infektionen nachgewiesen worden, 23.228 Menschen gelten als genesen. 424 Menschen sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Derzeit werden 18 Covid-19-Patienten in Krankenhäusern behandelt, davon drei intensivmedizinisch (ein Patient wird beatmet). Von den Geimpften ist kein Patient auf Intensivstation. Aus dem sensiblen Bereich der stationären Einrichtungen, ambulanten Pflegedienste oder der Eingliederungshilfe sind drei Bewohner infiziert, acht Beschäftigte befinden sich in angeordneter Quarantäne. Aus den Schulen sind derzeit 76 Corona-Infektionen (Vortag: 77) bekannt, aus den Kitas keine.

Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de oder unter www.land.nrw/corona

Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:
• Altena: 8 Infizierte, 817 Gesundete, 1 Kontaktpersonen und 25 Verstorbene
• Balve: 12 Infizierte, 397 Gesundete, 2 Kontaktpersonen und 4 Verstorbene
• Halver: 22 Infizierte, 1.013 Gesundete, 1 Kontaktpersonen und 13 Verstorbene
• Hemer: 23 Infizierte, 1.658 Gesundete, 14 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene
• Herscheid: 5 Infizierte, 252 Gesundete, 2 Kontaktperson und 4 Verstorbene
• Iserlohn: 158 Infizierte, 4.975 Gesundete, 68 Kontaktpersonen und 77 Verstorbene
• Kierspe: 38 Infizierte, 1.141 Gesundete, 16 Kontaktpersonen und 18 Verstorbene
• Lüdenscheid: 149 Infizierte, 4.741 Gesundete, 50 Kontaktpersonen und 80 Verstorbene
• Meinerzhagen: 29 Infizierte, 1.616 Gesundete, 16 Kontaktpersonen und 28 Verstorbene
• Menden: 53 Infizierte, 2.364 Gesundete, 22 Kontaktpersonen und 57 Verstorbene
• Nachrodt-Wiblingwerde: 4 Infizierte, 323 Gesundete, 1 Kontaktperson, 11 Verstorbene
• Neuenrade: 13 Infizierte, 617 Gesundete, 1 Kontaktperson und 4 Verstorbene
• Plettenberg: 26 Infizierte, 1.581 Gesundete, 5 Kontaktpersonen und 36 Verstorbene
• Schalksmühle: 3 Infizierte, 367 Gesundete, 1 Kontaktperson und 6 Verstorbene
• Werdohl: 27 Infizierte, 1.366 Gesundete, 9 Kontaktpersonen und 33 Verstorbene

Weitere Impfstationen in Meinerzhagen, Menden und Lüdenscheid

Märkischer Kreis. (pmk) Nach den Vorgaben des Landes schließen die Impfzentren zum 30. September und damit auch die Impfstellen in Lüdenscheid und Iserlohn. Ab dem 1. Oktober werden die Impfungen überwiegend von niedergelassen Ärzten sowie von Betriebsärzten übernommen.

Die Impfstellen in Lüdenscheid (Schützenhalle Loh) und Iserlohn (Gewerbegebiet Dröschede) schließen nach den Vorgaben des Landes NRW planmäßig zum 30. September. In Lüdenscheid sind in der kommenden Woche noch Impfungen ohne Voranmeldung in der Zeit von Montag (27. September) bis Mittwoch (29. September) jeweils von 14 bis 19 Uhr möglich. Am Donnerstag bleibt die Impfstelle geschlossen. In Iserlohn finden die Schutzimpfungen gegen das Coronavirus noch bis einschließlich Donnerstag, 30. September, jeweils von 14 bis 19 Uhr statt.

Ab dem 1. Oktober werden die Impfungen dann überwiegend von der niedergelassenen Ärzteschaft sowie von Betriebsärzten wahrgenommen. Fortgesetzt werden mobile Aktionen vor Ort. Die Gesamtzahl der mobilen Impfungen auch in dem von der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG) gestellten Bus ist auf 5.231 (Stand: 23. September) gestiegen.

In der nächsten Woche gibt es weitere Termine, bei denen die Bürgerinnen und Bürger im Kreis die Chance haben, sich in unmittelbarer Nähe einfach und unkompliziert gegen das Coronavirus impfen zu lassen – ohne Voranmeldung und ohne Termin. Die Stationen im Überblick:
-> Meinerzhagen: Montag, 27. September, 12 bis 16 Uhr, Parkplatz Schwarzenberg der Firma Otto Fuchs (Otto-Fuchs-Straße)

-> Menden: Dienstag, 28. September, 9 bis 12 Uhr Hönne-Berufskolleg (Werler Straße).

-> Lüdenscheid: Mittwoch, 29. September, 9 bis 13 Uhr, Volkshochschule (Kaiserallee).

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.