Iserlohn. (ots) Am gestrigen Mittwochmorgen wurde der Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Iserlohn eine Rauchentwicklung aus einem Gebäude an der Königsberger Straße gemeldet. Sofort wurde der... Angebranntes Essen ruft Feuerwehr auf den Plan

Pressestelle Berufsfeuerwehr Iserlohn Marvin Asbeck

Iserlohn. (ots) Am gestrigen Mittwochmorgen wurde der Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Iserlohn eine Rauchentwicklung aus einem Gebäude an der Königsberger Straße gemeldet.

Sofort wurde der Löschzug der Berufsfeuerwehr und zwei Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert.

Nachdem die Einsatzkräfte an der angegebenen Adresse eintrafen, stellte sich heraus das sich noch eine Person in der Wohnung befand. Umgehend wurde ein Löschangriff aufgebaut. Dieser kam im weiteren Verlauf nicht zum Einsatz, da sich die Rauchentwicklung auf angebranntes Essen zurückführen ließ. Die Person die sich noch in der Wohnung befunden hatte wurde durch den Angriffstrupp nach draußen gebracht und durch den Rettungsdienst untersucht, konnte aber zu Hause verbleiben. Im Anschluss wurde die Wohnung mit Hilfe eines Hochleistungslüfters gelüftete und dem Wohnungseigentümer übergeben. Für die Dauer des Einsatzes war der Bereich der Kreuzung Königsberger Straße und Arpkestraße gesperrt.

Die Löschgruppen Bremke und Iserlohner Heide brauchten nicht mehr ausrücken.

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.