Iserlohn. (PM Stadt Is.) 2019 wird das große Jubiläumsjahr der Volkshochschulen in Deutschland. Vor hundert Jahren kam es in Preußen und anderen Teilen des... VHS wird 100! Vorschau auf das Frühjahrs-Semester der VHS Iserlohn – Programm erscheint am 12. Januar

Jochen Köhnke, Leiter des Ressorts Kultur, Migration und Teilhabe (r.), und das Team der VHS Iserlohn stellten das Programm für das Frühjahrssemester 2019 vor. – © by Stadt Is. Media


Iserlohn. (PM Stadt Is.) 2019 wird das große Jubiläumsjahr der Volkshochschulen in Deutschland.

Vor hundert Jahren kam es in Preußen und anderen Teilen des Deutschen Reiches zu einem Gründungsboom von Volkshochschulen. In keinem anderen Jahr wurden so viele Volkshochschulen gegründet, so auch die Iserlohner VHS. Es ist das Geburtsjahr der Volkshochschule moderner Prägung. Die Merkmale der Gründerzeit wie die kommunale Verankerung, die Förderung durch die Länder, die Freiheit der Lehre, die Freiwilligkeit der Teilnahme, die Programm-Vielfalt und die Freiberuflichkeit der Lehrkräfte sind bis heute prägend. Die Aufnahme der Volkshochschulen in die Weimarer Verfassung erfolgte in einer Zeit gesellschaftlicher Zerrissenheit. Damals wie heute trägt Erwachsenenbildung maßgeblich zum gesellschaftlichen Zusammenhalt und zur Integration bei. Der demokratische Aufbruch nach dem Ersten Weltkrieg verlangte nach einem höheren Allgemeinbildungsstand der breiten Bevölkerung. Damals wie heute leistet die Weiterbildung einen wichtigen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit und Teilhabe.

Der gesamten „Volkshochschulfamilie“ bietet das Jubiläum die einmalige Gelegenheit, die VHS zu feiern und öffentlich sichtbar zu machen: Volkshochschulen sind mit ihrer einzigartigen Palette von Angeboten überall vor Ort die erste Adresse in Sachen Weiterbildung – da, wo sich Menschen begegnen, um miteinander und voneinander zu lernen.

Das Frühjahrs-Programm 2019 erscheint am 12. Januar und dem Jubiläum entsprechend in einem festlichen Gewand mit vielen neuen Angeboten, einem großen Gewinnspiel zu nicht ganz so ernst gemeinten Kursen und Rückblicken auf die Erscheinungsweise der Programme der Vergangenheit im Wandel der der Zeit. Anmeldungen sind telefonisch unter 02371 / 217-1943, schriftlich per Anmeldekarte, persönlich in der Geschäftsstelle der VHS im Stadtbahnhof (Bahnhofsplatz 2) oder über die Homepage www.vhs-iserlohn.de möglich.

Programmbereich 1, Politik – Gesellschaft – Umwelt
Programmbereichsleitung Ulrike Eichholz

2019 häufen sich die Top-Jahrestage, von denen die Volkshochschule einige in ihrem eigenen Jubiläumsjahr aufgreift: 1949 war das Jahr der doppelten Staatsgründung und der Verabschiedung des Grundgesetzes. Christian Bommarius liest aus seinem Buch „1949. Das lange deutsche Jahr“. Leonardo da Vincis 500. Todestag holt zwar nicht die „Mona Lisa“ nach Iserlohn, dafür fährt die VHS nach Minden, wo zahlreiche bewegte Erfindungen des Universalgenies ausgestellt werden. 100 Jahre Bauhaus finden ihre Berücksichtigung in einem Vortrag im Rahmen der Kooperations-Reihe mit dem Stadtarchiv über den Schlieperblock. Zu Ehren von Theodor Fontanes 200. Geburtstag unternimmt die VHS im Mai eine Studienreise nach Brandenburg. Ein weiterer Vortrag erinnert an die Mondlandung von Apollo 11 vor fünfzig Jahren. Zu den Europawahlen und den Europatagen der Stadt Iserlohn im Mai liest Emilia Smechowski aus ihrem Buch „Wir Strebermigranten“.

Programmbereich 2, Kultur – Gestalten
Programmbereichsleitung Rainer Danne

Viele Sonderveranstaltungen und Exkursionen stehen im Frühjahr auf dem Programm. Das „Blauweißchen“ in Ascheberg, ein besonderer Ort an dem die alte Tradition des Textildrucks mit Modeln gepflegt und gelehrt wird, hat eigens für die Iserlohner VHS einen Workshop-Termin mit einem „rundum Sorglospaket“ arrangiert. Eine Studienreise führt nach Cornwall, fotografische Exkursionen gehen in den Urwald Sababurg, in das Ruhrgebiet und nach Heusden und s’Hertogenbosch in die Niederlande. Weitere Fahrten widmen sich dem südlichen Sauerland und Siegen-Wittgensteiner Land und dem Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner, dessen Ausstellung „Erträumte Reisen“ in der Bonner Kunsthalle gezeigt wird.
Ein spannender Reisebericht folgt der Route der neuen Seidenstraße von Hamburg nach Shanghai. Die Deutschstunde von Siegfried Lenz und Louise Aston, eine Revolutionärin und Frauenrechtlerin des neunzehnten Jahrhunderts, werden in Literaturkursen und Vorträgen beleuchtet. Führungen und interessante Ausstellungen bieten Galerie und Stadtmuseum an. „Sketch your day – Dein illustriertes Tagebuch“, das Bildnis in der Malerei der letzten hundert Jahre, verschiedene Epochen der Tanzkultur und Fotografiegeschichte und -geschichten sind neue, interessante Angebote im Kreativbereich.

Programmbereich 3, Gesundheit
Programmbereichsleitung Frank Finkeldei

Zahlreiche Bewegungs- und Outdoor-Aktivitäten laden dazu ein, aktiv in den Frühling zu starten. Mit Gesundheitsgymnastik über Pilates bis Zumba ist garantiert für jeden etwas in den über 130 Gesundheitskursen und -seminaren dabei.
In Kooperation mit Ärzten und Fachleuten findet das erfolgreiche Gesundheitsforum auch 2019 wieder statt. Themen sind unter anderem „Sturz im Alter“, „der Brustkorb“, „Chronisch obstruktive Lungenerkrankung“ und „Darmkrebs“. Die Teilnehmenden erhalten in allen Foren umfassende Informationen und hilfreiche Hinweise zur Prävention von Referenten aus Kliniken und Praxen.
„Gesundheitswandern – Let´s go – jeder Schritt hält fit“ – so lautet das Bewegungsprogramm des Deutschen Wanderverbandes (DWV). Bei einer Gesundheitswanderung wird je nach Kondition der Teilnehmer eine Strecke von maximal fünf Kilometern zurückgelegt – inklusive Dehn- und Übungspausen.
Um mehr über den Zusammenhang von Bewegung und Ernährung zu erfahren, ist der Kurs „Sport und Ernährung“ hilfreich und der Kurs „Die gesunde Pausenmahlzeit“ befasst sich theoretisch und praktisch mit der Zubereitung von Snacks für die Mittagspause.
Die schnellste Ballsportart der Welt! – so wird Badminton oft beschrieben. In einem Kurs in Kooperation mit dem Iserlohner TS können Jugendliche den Sport kennenlernen.
„Die Küche der letzten 100 Jahre in Deutschland“ ist der Titel zahlreicher Kochseminare, die sich jeweils unterschiedlicher Schwerpunkte der Kochgeschichte einzelner Jahrzehnte widmen: Einfache Rezepte Anfang des 20. Jahrhundes, die Küche der sogenannten Wirtschaftswunderzeit der 50er und 60er Jahre mit Toast Hawaii und Cocktails oder Mottoabende mit einem Menü der Titanic.

Programmbereich 4, Fremdsprachen – Integration
Programmbereichsleitung Claudia Weigel

Mit Fremdsprachen kommt man weiter – ob im persönlichen Umgang mit Ausländern und Ausländerinnen, beruflich oder auf Reisen. Der Programmbereich Fremdsprachen der VHS Iserlohn bietet deshalb neben einem ausdifferenzierten Englisch-Programm ein breites Spektrum europäischer und nicht-europäischer Sprachen auf Anfänger- bis Fortgeschrittenen-Niveau an. In folgenden Sprachen starten im Februar Anfängerkurse, für die keine Vorkenntnisse erforderlich sind und die einmal wöchentlich neunzig Minuten stattfinden: Chinesisch (kostenlose Schnupperstunde am Donnerstag, 14.2., 18.30 Uhr, Kursbeginn am Donnerstag, 21.2.), Englisch von Anfang an für Zugewanderte (ab Montag, 4.2., 19.15 Uhr), Französisch (ab Donnerstag, 21.2., 16.30 Uhr), Italienisch (ab Dienstag, 5.2., 17.15 Uhr), Neugriechisch (ab Dienstag, 5.2., 19.35 Uhr), Niederländisch (ab Mittwoch, 27.2., 9 Uhr), Polnisch (ab Donnerstag, 7.2., 19.40 Uhr), Portugiesisch (ab Dienstag, 19.2., 17.30 Uhr), Russisch (ab Montag, 4.2., 18 Uhr), Schwedisch (ab Dienstag, 5.2., 17 Uhr), Spanisch (ab Montag, 11.2., 17 Uhr). Wer Vorkenntnisse in diesen Sprachen oder auch im Arabischen und Japanischen hat, sollte die kostenlose und unverbindliche telefonische Einstufungsberatung unter 02371 / 217-1945 in Anspruch nehmen, um dem eigenen Niveau entsprechend den richtigen Einstiegskurs zu finden.
Für Berufstätige besteht nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz NRW die Möglichkeit, eine Woche Bildungsurlaub pro Jahr während der Arbeitszeit unter anderem auch für das Sprachenlernen zu nutzen. Für die Freistellung muss beim Arbeitgeber spätestens sechs Wochen vor Kursbeginn eine Anmeldebestätigung eingereicht werden. Folgende Bildungsurlaube sind im Frühjahrssemester buchbar: Wieder fit in Englisch – Auffrischungskurs für Teilnehmende mit verschütteten Realschulkenntnissen, Lernziel B1 (6.5..-10.5, 9-14 Uhr), English for the Office, A2/B1 (24.6.-28.6., 9-14 Uhr), Spanisch für Beruf und Alltag – Für Teilnehmende ohne Vorkenntnisse (24.6.-28.6., 9-14 Uhr).
Zwei Sonderveranstaltungen hoffen auf regen Zustrom von Interessierten: Fremdsprachliche Bücherbörse – Tauschen statt kaufen -(Sonntagsmatinée, 24.3., 11-13.15 Uhr) und Vortrag in leichtem Spanisch – La costa verde (Dienstag, 14.5., 18-19 Uhr).
Telefonische Informationen zum Programmbereich Integration (Deutschkurse von A1 bis B2, Prüfungen, Einbürgerungstests) gibt es unter 02371 / 217-1945. Anmeldungen zu den Integrationskursen sind ausschließlich zu den speziellen Beratungszeiten (donnerstags, 16-17.30 Uhr, Bahnhofsplatz 2, 1. Etage, Raum 125) möglich.

Programmbereich 5, Qualifikation – Medienkompetenz
Programmbereichsleitung Ulrike Eichholz und Frank Finkeldei

Für verschiedene Angebote dieses Programmbereiches können Arbeitnehmer Bildungsurlaub einreichen. Informationen finden Interessierte unter www.vhs-iserlohn.de.
Erfahrene Dozenten und IT-Trainer bieten im Frühjahrssemester wieder zahlreiche Kurse und Seminare in unterschiedlichen Themengebieten an: In „PC-Grundlagen“ oder „Office-Paket 2016“ können Teilnehmer ihre PC-Kenntnisse vertiefen. Themen rund um Smartphones, Social Media, Cloud-Anwendungen, Webseitenerstellung und IT-Sicherheit ergänzen das Angebot. Ein Schwerpunkt liegt unter anderem bei Spezialkursen für Seniorinnen und Senioren, die als Einsteiger oder Fortgeschrittene PC-Kenntnisse erlangen oder auffrischen möchten. Um den richtigen Kurs zu finden, wird eine telefonische oder persönliche Beratung angeboten. Termine können unter 02371 / 217-1946 vereinbart werden.

Programmbereich 6, Grundbildung – Schulabschlüsse
Programmbereichsleitung Ulrike Eichholz

Im September 2019 beginnt ein neuer Kurs zum nachträglichen Erwerb des Haupt-schulabschlusses für Interessierte ab achtzehn Jahren. Anmeldungen sind im Juni nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich.
In dem Kurs „Lesen und Schreiben lernen für deutschsprachige Erwachsene“ (donnerstags, ab 7.2., 16-18.15 Uhr) kann jeder angstfrei seine Lese- und Schreibfähigkeiten verbessern.

Titelfoto: Jochen Köhnke, Leiter des Ressorts Kultur, Migration und Teilhabe (r.), und das Team der VHS Iserlohn stellten das Programm für das Frühjahrssemester 2019 vor. – © by Stadt Is. Media

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.